Mit der neuen Rack-Ausführung ist nun die Integration der Stromversorgung in einem Schaltschrank möglich. Die Bedienung erfolgt über ein getrenntes aber ebenfalls integrationsfähiges Bedienpanel. Wie schon zuvor können für größere Ozonleistungen mehrere Geräteeinheiten im Master/Slave System vernetzt und bei Bedarf unabhängig voneinander eingesetzt werden.

Mit der neue ELAP Rack Version ist auch eine einfache Umrüstung von Bestandsanlagen mit verbauten ELAP CHR-Ozongeneratoren auf die neue Technologie möglich, der Einbauausschnitt für das Bedienpanel ist in diesem Fall identisch.

Wo eine Integration des Bedienpanels in den Schaltschrank nicht möglich ist, eine Bedienung aber nicht direkt an der Stromversorgung erfolgen soll, kann das Bedienpanel im optionalen Wandgehäuse im ELAP-Design montiert werden.

Der elektrolytischen Ozongeneratoren der ELAP-Serie erzeugen Ozon direkt aus dem zu schützenden Wasser (in situ) und eliminiert somit das Risiko einer Verkeimung. Ein Vorteil dieser Technologie ist, dass u.a. kein Betriebsgas benötigt wird, und das dadurch auch keine Kontaminationen des Wassers erfolgen kann. Die ELAP-Serie eignet sich daher besonders für den Schutz der Lagerung und Verteilung von Reinstwasserqualitäten (Leitwerte < 20 µS/cm) bzw. Pharmawasserqualitäten Aqua purificata (gereinigtes Wasser), Aqua valde purificata (hoch gereinigtes Wasser) und Aqua ad Iniectabilia (Wasser für Injektionen).

Zur Produktseite