Home » Portfolio » CMG
CMG2018-02-15T11:20:42+00:00

Project Description

Sauerstoff bzw. luftbetriebener Ozongenerator (Prinzip der stillen elektrischen Entladung – Siemenssches Prinzip.)

Bei der CMGK-F Serie stehen besonders kleine Ozonleistungen und -konzentrationen im Vordergrund. Zwei Leistungsgrößen stehen zur Verfügung: 0,05 g O3/h und 0,5 g O3/h.

Die CMGL Serie ist die richtige Wahl, wenn mittlere Nennkonzentrationen gefordert sind. Der Leistungsbereich reicht von 5 bis 100 g O3/h bei 40 g O3/m³ nominal.

Die Geräte der CMG Serie decken Leistungsbereiche von 3 bis 50 g O3/h bei einer hohen Nennkonzentration von 100 g O3/m³ ab. Ihr Einsatzgebiet sind alle Anwendungen, bei denen Ozon in hohen Konzentrationen von bis zu >150 g O3/m³ benötigt wird; also hochkonzentriertes Ozongas bei niedrigen Betriebsgasdurchflüssen.

Die Geräte eignen sich auch für den Einsatz von getrockneter Luft und stellen somit in vielen Fällen eine wirtschaftliche Alternative dar.

Alle Geräte zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Luftkühlung
  • Edelstahlgehäuse mit front- und rückseitigen Gasanschlüssen und rückseitigem Messgasausgang
  • Anzeige für Betriebsdruck, Betriebsgasdurchfluss und Primärstrom
  • Betriebsgasdurchfluss und elektrische Leistung manuell einstellbar
    optional besteht bei den Geräten der CMG und CMGL Serie die Möglichkeit, einen Fernsteuereingang und/oder eine Regelung für elektrische Leistungen und Gasdurchfluss vorzusehen oder nachzurüsten
  • Sehr kompakte und langlebige Ozonerzeuger-Module für zuverlässigen Betrieb bei niedriger Entladungsspannung und Leistungsaufnahme
  • Betriebsgas: Sauerstoff oder getrocknete Luft
    beim Einsatz von Luft mit einem Taupunkt von -70 °C reduziert sich verfahrensbedingt die Ozonleistung auf ca. 30%
  • Modulares System erlaubt nachträgliche Leistungsaufrüstungen innerhalb der Serie. Auch Umrüstungen zwischen den Serien CMG und CMGL sind möglich.
  • Integrierte Wandbefestigungshalterung macht es möglich, das die Geräte sich sowohl für Tischaufstellung im Labor, als auch für die fixe Wandmontage im Technikum- oder Industrieeinsatz eignen

INFO:

Auszug aus den technischen Daten. Die vollständigen Merkmale finden Sie in den Produktinformationen unter Downloads.

 

 

CMG Serie

Ist es möglich Geräte der CMG Serie mit Luft zu speisen?

Der Betrieb mit getrockneter Luft (Taupunkt mind. −65 °C) als Trägergas ist generell möglich und in bestimmten Anwendungen vorteilhaft. Allerdings ist die Effizienz bezüglich der Ozonausbeute hierbei um etwa 70% geringer, als beim Betrieb mit Sauerstoff. Zudem werden unter Umständen unerwünschte Nebenprodukte, wie z.B. Stickoxyde (NOx), bei zu hoher Feuchtigkeit auch HNO3 (salpetrige Säure) erzeugt.

Icon

Prospekt CMG
906.84 KB